26.05.2021
"Gottes Werkzeug sein" - neue Pfarrerin für Kaltenwestheim begrüßt

Am vergangenen Pfingstmontag gab es gleich zwei Gründe zur Freude. Neben dem Geburtstag der Kirche – den Christen zu Pfingsten feiern – wurde Katrin Mang offiziell als neue Pfarrerin in Kaltenwestheim begrüßt. Fröhliche Menschen, ein lebendiger Gottesdienst und viele Gratulationswünsche bildeten den Rahmen für die Einführung der 33-Jährigen. Hierzu kamen neben Familienangehörigen, zahlreichen Gemeindemitgliedern, Gemeindekirchenräten, auch Pfarrerinnen und Pfarrer aus den Nachbargemeinden. Sie alle freuten sich, dass die – seit dem Ausscheiden von Pfarrer Thomas Brüderle seit 2017 – vakante Pfarrstelle endlich wieder besetzt werden konnte.

Katrin Mang wurde Anfang Mai im Magdeburger Dom von Landesbischof Friedrich Kramer ordiniert. Damit ist die junge Pfarrerin befähigt, öffentlich zu predigen, Gottesdienste zu feiern, zu taufen, Abendmahl zu feiern und in der Seelsorge zu wirken. Bereits seit dem 1. April 2021 ist Sie Pfarrerin im Entsendungsdienst – also im Pfarrdienstverhältnis auf Probe – in den Kirchgemeinden Kaltenwestheim.

Der amtierende Superintendent Alfred Spekker (Frankenheim) sprach im Rahmen des Gottesdienstes die Beauftragung aus und segnete die neue Inhaberin der Pfarrstelle. Für ihren weiteren Weg gab er ihr ein ganz besonderes Geschenk mit auf den Weg – ein Schweizer Taschenmesser mit 12 Funktionen. „Eine Gemeinde braucht viele Werkzeuge. Und das Interessante ist ja, dass so ein Multitool umso wertvoller wird, umso mehr Funktionen an ihm dran sind. Und so auch viele Menschen, die sagen: wir sind mit dabei, wenn es darum geht, den Geist Gottes in diese Welt zu tragen. Da sind viele Menschen wichtig und wenn es gut geht, verstehen wir uns im Team der Region und Ihr hier in den Gemeinden als Werkzeuge, die etwas ausrichten können in einer Welt und einer Kirche, die vor vielen Herausforderungen steht – gerade in dieser Zeit.“, so Alfred Spekker. Er segnete die Gemeinden und dankte allen, die während der Vakanz so tatkräftig mitgewirkt hatten.

Auch Pfarrer Thomas Brüderle war aus Memmelsdorf gekommen und hatte für seine Nachfolgerin ein Geschenk dabei: Er und seine Frau überreichten einen „Baum der Bibel“ – einen Olivenbaum. „Damit Sie Wurzeln schlagen und gedeihen“, so Brüderle. Er wünschte der neuen Pfarrerin und den Gemeinden Gottes Segen und ein gutes Miteinander.

Im Gottesdienst wirkten Pfarrer Harald Graul (Kaltensundheim), Pfarrerin Silke Glöckner (Dermbach) sowie Gemeindepädagogin Astrid Spekker, die in den letzten Jahren die Vankanz begleiteten, mit. Ulrich Mang übernahm die Lesung.

Pfarrerin Katrin Mang ermutigte in der Predigt die Gemeinden: An Pfingsten werde an die Geschenke des Heiligen Geistes erinnert, daran, dass jede und jeder begabt, beschenkt und beauftragt sei. Daraus sollten die Christinnen und Christen etwas machen.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Orgelbauer Konrad Hartmann (Kaltennordheim) an der frisch restaurierten Orgel.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden Blumen und Grußworte überbracht und es gab Zeit für Begegnungen und Gespräche, mit dem nötigen Corona-Abstand und mit Ellbogen-Grüßen.


Mehr Fotos

 Amtseinführung der neuen Pfarrerin Katrin Mang am Pfingstmontag in der Laurentius-Kirche Kaltenwestheim.  Pfarrerin Katrin Mang hielt die Predigt.  Der amtierende Superintendent Alfred Spekker segnete die neue Inhaberin der Pfarrstelle.  Auch Pfarrer Thomas Brüderle und seine Frau waren gekommen um ihre Nachfolgerin zu begrüßen.