01.08.2019
Eine Klinikseelsorgerin und drei Hebammen

Abendgottesdienst am "Wilkommen" oberhalb von Dönges

Die diesjährige Reihe der Abendgottesdienste im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach steht unter dem Thema „Frauen in der Bibel“.

Am 28. Juli 2019 fand am „Willkommen“ in Dönges ein Gottesdienst zu „Schifra und Pua“  statt. Diese beiden Hebammen verweigern sich dem Befehl des Pharaos, alle männlichen Neugeborenen der Israeliten zu töten. Die Bibel erzählt davon im 2. Buch Mose im 1. Kapitel.

Klinikseelsorgerin Diana Engel und Hebamme Stephanie Weih machten in Rollenspielen deutlich, wie die Hebammen durch ihren Glauben an Gott ihre Angst vor dem Pharao überwinden konnten. So sind Schifra und Pua bis heute ein positives Beispiel  für die Gewissensfreiheit und den Glauben an Gott.

Die musikalische Gestaltung erfolgte durch die Leitung von Kantor Matthias Theuerkauf, Bläsern und einem Chor aus verschiedenen Orten.

Bis zu 150 Menschen sind der Einladung gefolgt. Der Gottesdienst am „Willkommen“ ist traditionell der Bitte um eine gute Ernte gewidmet. So wurde der nach dem Ende des Gottesdienstes einsetzende Regen freudig begrüßt, auch wenn er dem gemeinsamen Essen und Trinken, das der Gemeindekirchenrat organisiert hatte, ein baldiges Ende setzte.

(Text: Klinikseelsorgerin Diana Engel, Fotos: Julia Otto)


Mehr Fotos

 Klinikseelsorgerin Diana Engel und Hebamme Stephanie Weih (links im Bild) beim Rollenspiel über Schifra und Pua ©Julia Otto  Matthias Theuerkauf (3. Person von links) mit einem Teil des Posaunenchores ©JuliaOtto  Entspannte Atmosphäre am Waldesrand ©JuliaOtto  Die Chorsänger/innen aus verschiedenen Dörfern ©Julia Otto  Gemeinsam mit der Gemeinde stellten die Akteurinnen Diana Engel und Stephanie Weih einen Koffer zusammen, was eine Hebamme neben technischen Voraussetzungen alles braucht: wie z. B.: Courage, Erfahrung und Liebe.