11.03.2020
Biblische Geschichten werden mit LEGO®-Steinen erzählt. ABGESAGT!

Kinder bauen, Jugendliche betreuen, Erwachsene organisieren

Bibel-Arbeit mit LEGO®-Steinen? Im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) gibt es regelmäßig einen LEGO®-Tag – der nächste ist am kommenden Samstag (14. März) in der Kirche in Geisa geplant. Zunächst bauen Kinder gemeinsam biblische Geschichten mit Hilfe von LEGO®-Steinen nach. Im Anschluss wird zum Gottesdienst mit Eltern und Großeltern sowie allen Interessierten eingeladen. Die mehr als 100.000 Steine können von allen evangelischen Gemeinden des Kirchenkreises ausgeliehen werden.

„Das Lego® Material soll als Werkzeug genutzt werden, um Kindern und Jugendlichen biblische Geschichten auf kreative Art und Weise zu vermitteln“, sagt Gemeindepädagogin Susann Heiderich. „Das Projekt kann die Gemeinschaft stärken, indem verschiedene Gemeindemitglieder zusammengebracht werden. Kinder bauen, Jugendliche arbeiten als Teamer, Erwachsene kümmern sich um die Organisation und das Essen. Großeltern und Eltern werden eingeladen zu einem abwechslungsreichen Gottesdienst, und um zu sehen, was die Kinder großartiges gebaut haben. Und jedes Kind merkt, wie wichtig es ist, um das gemeinsame Ziel zu erreichen“, erklärt Heiderich.

Lego weckt Interesse, hat sie festgestellt. „Vor allem auch bei Jungs. Denn das Projekt ist unter anderem aus dem Problem heraus entstanden, dass man Jungs nicht nur mit klischeehaften Aktivitäten wie Basteln und Singen bei kirchlichen Angeboten erreichen kann“, betont die Gemeindepädagogin. Kinder und besonders Jungen wünschten sich körperliche Aktivität, handwerkliche Tätigkeiten, Auslebung des Forscherdrangs und Platz für Kreativität. „Gerade in der heutigen Zeit kann man Menschen leider nicht mehr oft mit kleinen Dingen begeistern. Obwohl der Legostein klein ist, kann er das, denn er wird mit vielen anderen zu etwas großem“, so Susann Heiderich.

Die Idee hatte sie während der Suche nach einem kreativen Projekt zur Untermalung ihrer Hausarbeit für ihr 2. Examen mit dem Titel „Jungen gerecht werden in der gemeindepädagogischen Arbeit mit heterogenen Kindergruppen“. Eine Studienkollegin hatte ihr begeistert von der Tradition der „LEGO®-Tage“ in deren Heimatgemeinde erzählt. „Ich war von dieser kreativen Art der Auseinandersetzung mit christlichen Themen sofort fasziniert“, sagt die Gemeindepädagogin. Bei einer Fortbildung in Neudietendorf zum Thema „Bilderwelten“ erfuhr sie mehr zum Thema, ihre Mentorin Jana Petri ließ sich ebenfalls begeistern, das Projekt wurde erarbeitet.

Demnach werden Baugruppen gebildet, die Teilnehmer und alle Mitarbeiter erhalten Namenschilder. Die Steine stehen mit dem Konzept zum Ausleihen für die Gemeinden des Kirchenkreises Bad Salzungen-Dermbach zur Verfügung.

Foto: Die nachgebaute biblische Geschichte (Matthäus 7, Vers 24-27) von einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute, und einem törichten, der auf Sand baute.

(Gastbeitrag der EKM/Susanne Sobko)