01.11.2019
Konzert im Kerzenschein

mit „Annjual Acoustics“ in Empfertshausen am Reformationstag

Am Donnerstag, den 31. Oktober fand in der Erlöserkirche ein Festgottesdienst und Abschlusskonzert mit der Band „Annjual Acoustics“ aus einer Reihe von Veranstaltungen zum 300-jährigen Kirchweihjubiläum der Kirchengemeinde Empfertshausen statt.

Um 19.00 Uhr, ging in der Erlöserkirche – im wahrsten Sinne des Wortes – die Lichter aus.
In Erinnerung an die friedlichen Montagsdemonstrationen von 1989, zündete der ordinierte Gemeindepädagoge Christian Ehrhardt am Altar eine Kerze an. Dieses Licht reichte er dann symbolisch – als Zeichen Gottes Gegenwart – der uns auch in finsteren Zeiten nicht alleine lässt, an die Besucher weiter. Die Kirchgemeinde gab das Licht von einer Person zur anderen weiter und brachte somit die Kirche wieder zum erleuchten. Dadurch entstand eine ganz besondere Atmosphäre.

In seiner kurzweiligen Predigt, berichtete Christian Ehrhardt, von den friedlichen Montagsdemonstrationen um 1989, als die Menschen mit Kerzen wieder Licht ins Dunkle brachten. Die Erlöserkirche sei auch – seit 300 Jahren – ein Ort, um in dunklen Zeiten Licht in diese Welt und in diesen Ort zu bringen.

Anschließend begrüßte er die junge Band „Annjual Acoustics“ aus der Rhön, die den Großteil des Festgottesdienst musikalisch gestaltete. Schon das erste Lied – „Nobody“ – ließ die zahlreich erschienen Zuhörer die Liebe spüren, die Sängerin Julia Sell durch ihren Gesang zum Ausdruck brachte. Mit den eigens komponierten Songs von Julia Sell, die vom Leben, der Liebe, Chancen und Erfahrungen handeln, nahm die Band das Publikum auf eine Reise durch die eigene Gedankenwelt mit. Damit brachte die Band die zahlreichen Besucher nicht nur zum Nachdenken, sondern auch immer wieder aufs Neue zum Schmunzeln. Für einen erstklassigen Rhythmus am Schlagzeug sorgte Oliver Hößel, einfühlsame Begleitung am E-Piano und Gesang gab Annalena Sell zum Besten.

Nachdem sich die Band noch eine Zugabe entlocken ließ wurde der Festgottesdienst mit dem Vaterunser und dem Segen durch Christian Ehrhardt beendet. Die Besucher des Gottesdienstes konnten dann noch das „Licht des Friedens“ neu entzünden und mit in die dunkle Nacht hinausnehmen.

 


Mehr Fotos

 Der ordinierte Gemeindepädagoge Christian Ehrhardt eröffnete die Predigt im Dunkeln mit einer Friedenskerze. © Julia Otto  Die Kirchgemeinde gab das Licht von einer Person zur anderen weiter und brachte somit die Kirche wieder zum erleuchten.  © Julia Otto Sängerin Annalena Sell am E-Piano mit Schlagzeuger Oliver Hößl.  © Julia Otto Die Besucher konnten nach dem Konzert das „Licht des Friedens“ neu entzünden und mit in die dunkle Nacht hinausnehmen.  © Julia Otto   © Julia Otto